Eddy2004

Das "Alter"

Rate this Entry
Das "Alter". Alt werden will jeder, aber mit dem Alter umzugehen ist mitunter schwierig. Ich las einmal..wer alt werden möchte muss mutig sein...


Manchmal.......

Man merkt wie die Kräfte schwinden, die Kondition nachlässt und das Alter seinen Tribut einfordert..
Man denkt in kleineren Schritten was die Zukunft angeht.
Die Zeiten..in 20 Jahren werde ich...sind vorbei, heute begrenzt sich die Zukunft auf fünfer Schritte und ist froh..wenn man in 5 Jahren noch atmen darf..

Manchmal....

Manchmal reichen meine Gedanken weit zurück, manchmal denke ich an die Freunde von damals, welchen Spaß wir gemeinsam hatten, auf welche Abenteuer wir uns eingelassen haben, das Risiko nicht sahen.
An den Zusammenhalt, einer für ALLE..ALLE für einen. Ja, wir waren eine Gemeinschaft.
Manchmal denke ich, rufe sie an, knüpfe an die alte Freundschaft, lass sie in einem neuen Licht erstrahlen.
Dann denke ich...morgen, morgen rufe ich sie an................................
Irgendwann gibt es kein Morgen mehr, irgendwann ist es zu spät.

Wisst Ihr noch? Damals, als die Großeltern Geburtstage feierten... wer immer alles anwesend war? Alle kamen, man traf sich, feierte, erzählte..usw. Heute? Seitdem sie von uns gegangen, zerfielen die Familientreffen, es waren die letzten, die alles zusammen hielten. Heute ist jeder für sich. Die Zeiten haben sich geändert.

WIR... damals, redeten, spielten miteinander. Heute, wird das Handy dazu benutzt. Man hat Freunde von denen man nichts weiter weiß.. man schreibt ja und glaubt Facebook-Freunde zu haben. Damals war alles anders. Ich kenne noch die Zeiten, als ich mit meinen Kindern am Tisch saß,,richtige Spiele spielte. Ich meine die Spiele, in denen man noch von Hand die Spielfiguren bewegt.. das für die jüngeren.. es gab sie wirklich... -Emoticon Heute wird alles nur noch virtuell gemacht..reale Momente hält man für selbstverständlich. Erst im Rückblick bekommen Momente einen Wert. Diese Selbstverständlichkeit verhindert es Momente als etwas besonderes zu sehen, sie zu genießen und zu hoffen, dass sie nie vergehen. Ich..Du.. müssen diese Selbstverständlichkeit abstreifen damit..ich.. Du den Wert eines Moments erkennen..wenn er ..Dir..mir... begegnet. Im Rückblick war alles schön.. im Moment des Erlebten sieht man oft die Schönheit und das Gute nicht..

Ich wünschte, ich hätte im Alter von 30 Jahren schon das Denken von heute, dann hätte ich mir viel erspart.. es war ein langer beschwerlicher Weg, mit viel Niederschlägen um endlich in die Nähe eines Erwachsenen zu rücken..

Wir über 50..können doch rein theoretisch alle über 90 werden, dann haben wir noch 40 Jahre und da kann man noch ganz viel anstellen, vielleicht ein bisschen langsamer, aber mit mehr Erfahrung, ja, die Theorie, die leider von zu vielen Ausnahmen in Frage gestellt wird. Schaut man sich seine Tageszeitung einmal an, bemerkt man wie die "Einschläge" näherkommen und macht sich so seine Gedanken. Bleiben wir bei der Theorie, die einen Gott in Aussicht stellt, der einen Verstorbenen warmherzig und mit Güte in seine Arme nimmt, somit kann der Ausstieg aus dem Zug des Lebens auch etwas "Gutes" haben... wenn diese Sichtweise nicht nur eine theoretische Annahme wäre......................
Stichworte: alter Stichworte bearbeiten
Kategorien
Uncategorized

Comments

Kommentare Kommentare