Zunächst suchte ich mir eine freie Wiese aus, ohne Hindernisse und Bäume.

Ich begann mit den Startvorbereitungen, schaltete die Phantom ein, aktivierte das GPS und schaffte eine Verbindung der Kamera zu meinem Handy...
Stellte die Kamera ein.. und begann mit der Waypoint-Programmierung.
Da ich diesen Versuch,, nämlich mit einer Waypoint-Programmierung das erste mal versuchte, setzte ich nur einen Punkt.

Während der Programmierung las ich die Höhen- und Entfernungsangaben im englischen Maß. Ich nahm niedrige Zahlen, da ich nicht in der Lage es war es groß umzurechnen...

Ich wusste... dass die Richtung, in der die eingebaute Kamera zeigt..vorne ist.

Also stellte ich die Phantom in eine Richtung und setzte einen Punkt vor der Kamera in eine gewisse Entfernung... stellte die Flughöhe ein, trat zurück und drückte go.


Die Phantom 2 hob ab... komischerweise flog sie nicht in die vorgegebene Richtung... sondern in eine von mir aus gesehene links-Richtung. Sie flog weit.. ich verlor sie fast aus den Augen, wurde nervös und immer nervöser.

Ich dachte... das war es..sie ist weg.

Dann versuchte ich von Automatik auf Handsteuerung umzuschalten..um sie zurückzuholen.. es gelang nicht, weil ich eine Kleinigkeit übersah.. wie sich später herausstellte.

Dann kam sie zurück.. setzte sich genau über mich...

Statt zu landen blieb sie in der Luft.. genau über mich stehen. Ich dachte.. Bursche, das verlierst Du, irgendwann sind die Akkus alle.

Ich ging zum Wagen und wartete. Dann schaute ich mir die Programmierung noch einmal an..

Entdeckte den Button.. go home, drückte ihn..und die Phantom 2 setzte zur Landung an.

Ich packte alles ein.. fuhr nach Hause und war auf das Video vom Überflug gespannt, dort angekommen.. die Speicherkarte eingelegt bemerkte ich...ich hatte vergessen die Kamera einzuschalten...

so sollte es eigentlich aussehen... wenn ich alles richtig gemacht hätte.