Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 119

Thema: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

  1. #1

    Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Am Dienstag ist es soweit. Ab dem 12. Juli arbeiten die Deutschen in die eigene Tasche und nicht mehr für den Fiskus. Das Datum sorgt für immer mehr Frust. Schnell ändern wird sich wohl nichts.

    Seit Jahren schon findet der Steuerzahlergedenktag erst in der zweiten Jahreshälfte statt. Der durchschnittliche Bundesbürger muss also länger als sechs Monate arbeiten, um Steuern und Sozialabgaben abzugelten. Erst ab diesem Tag arbeitet er rechnerisch in die eigene Tasche.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Po...rwahnsinn.html

    -------------------

    Das muss man sich mal reinziehen was der Staat sich ungestraft erlaubt.

    Beispiel...

    Ich habe allein an die Fahrer im 450 € Job-Bereich jeden Monat rund 10 000 € zu zahlen, die Gesamtsumme nennt man Lohnsumme.
    Auf diese Lohnsumme muss ich 30% an einer Minijob-Zentrale, in dem Fall Knappschaft zahlen, ohne das der einzelne Mitarbeiter davon einen Vorteil hat... weder Kranken-versichert ist, noch eine Anrechnung auf seine spätere Rente bekommt.

    Man zockt die Arbeitgeber ab...
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  2. #2
    Orakel
    User

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Ach , der Staat erlaubt sich noch viel mehr. Ich verdiene so um die 4 Mille herum, dazu wird das 1 % vom Auto aufgeschlagen das zusammen wird versteuert. Was meinst Du was ich abdrücke. Was meinst Du was Vroni andrückt in Stkl. 5 ? Rentenkasse dasselbe. Wenn ich mit 63 in Rente gehen sollte habe ich 47 Beitragsjahre und weiss nicht was ich mal Rente bekomme, was denen noch einfällt.

    Aber das ist nicht einmal das primäre, ich zahle wirklich viel an KV Beiträgen und wenn Du einen Zahnersatz benötigst zahlt diese Versicherung kaum etwas. Wozu habe ich sie dann ? Oder ne Brille dasselbe. In diesem System hat eine KV nicht den Sinn Menschen zu versorgen sondern vorrangig Geld zu verdienen. Dann so kleine Schmankerl wir rote Grüne Gelbe Plakette , baucht kein Mensch. Energiepass braucht auch keiner, aber da kann die Bank mal wieder Kasse machen. Wenn die öffentliche Hand in Deinem Wohngebiet eine Strasse erneuern will bist Du mit dabei. Ja alles das nennst Du Freiheit.

    In diesem unserem System geht es nur um Geld , nichts ist wichtiger. Und bisher fandest Du das doch gut, ich weiss nicht was Du Dich aufregst.

  3. #3

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Ach , der Staat erlaubt sich noch viel mehr. Ich verdiene so um die 4 Mille herum, dazu wird das 1 % vom Auto aufgeschlagen das zusammen wird versteuert. Was meinst Du was ich abdrücke. Was meinst Du was Vroni andrückt in Stkl. 5 ? Rentenkasse dasselbe. Wenn ich mit 63 in Rente gehen sollte habe ich 47 Beitragsjahre und weiss nicht was ich mal Rente bekomme, was denen noch einfällt.

    Aber das ist nicht einmal das primäre, ich zahle wirklich viel an KV Beiträgen und wenn Du einen Zahnersatz benötigst zahlt diese Versicherung kaum etwas. Wozu habe ich sie dann ? Oder ne Brille dasselbe. In diesem System hat eine KV nicht den Sinn Menschen zu versorgen sondern vorrangig Geld zu verdienen. Dann so kleine Schmankerl wir rote Grüne Gelbe Plakette , baucht kein Mensch. Energiepass braucht auch keiner, aber da kann die Bank mal wieder Kasse machen. Wenn die öffentliche Hand in Deinem Wohngebiet eine Strasse erneuern will bist Du mit dabei. Ja alles das nennst Du Freiheit.

    In diesem unserem System geht es nur um Geld , nichts ist wichtiger. Und bisher fandest Du das doch gut, ich weiss nicht was Du Dich aufregst.
    Stimmt alles was Du schreibst, ich könnte die Liste Deiner Aufführungen fortsetzen und vielleicht noch die Mitgliedschaft der Handwerkskammer erwähnen in der man automatisch mit seiner Selbstständigkeit eingegliedert wird, wobei die Frage..warum bin ich in der Handwerkskammern..niemanden interessiert.

    Hauptsache wir werden abgezockt.
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  4. #4
    Orakel
    User

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Eddy2004 Beitrag anzeigen
    Stimmt alles was Du schreibst, ich könnte die Liste Deiner Aufführungen fortsetzen und vielleicht noch die Mitgliedschaft der Handwerkskammer erwähnen in der man automatisch mit seiner Selbstständigkeit eingegliedert wird, wobei die Frage..warum bin ich in der Handwerkskammern..niemanden interessiert.

    Hauptsache wir werden abgezockt.


    Du nennst das Freiheit. Ich nenne das Raubtierkapitalismus. Das hat mit der sozialen Marktwirtschaft die ich in diesem Land mal bewundert habe nichts mehr zu tun.


    Aber das darf man ja nicht sagen, sonst muss man den Pass abgeben.

  5. #5

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Du nennst das Freiheit. Ich nenne das Raubtierkapitalismus. Das hat mit der sozialen Marktwirtschaft die ich in diesem Land mal bewundert habe nichts mehr zu tun.


    Aber das darf man ja nicht sagen, sonst muss man den Pass abgeben.
    Kannst Du Dich nicht mehr daran erinnern, wie ich einen Aufstand gegen das Rauchverbot in Kneipen gezeigt habe?
    Oder den Eingriff in eine Tarifautonomie kritisiert habe?

    Es gab soviel, indem ich immer mehr die Freiheit schwinden sehe...
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  6. #6
    Orakel
    User

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Trulla Beitrag anzeigen
    Meine Güte, was für ein elendiges Wohlstands-Gejaule. Billiger als mit Firmenwagen, der gerade mal mit 1 % vom Kaufpreis mit versteuert wird, kann niemand Auto fahren.


    Auch wenn mich das nicht unmittelbar betrifft muss ich nicht alles gut finden.Und der wird nicht nur versteuert ich zahle diesen 1 % auch.

  7. #7

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Auch wenn mich das nicht unmittelbar betrifft muss ich nicht alles gut finden.Und der wird nicht nur versteuert ich zahle diesen 1 % auch.
    Nur mal nebenbei, mein GT, den ich frecher weise als Geschäftswagen der Steuer gegenüber gemeldet hatte, wurde auch mit einem Privat-Anteil verrechnet.
    Genauso ist es mit Geschäfts-Handy`s, auch da wird eine Eigenverbrauch angerechnet.. oder man weist auf Grund einer Telefonliste nach..nur geschäftlich.
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  8. #8

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von bibi Beitrag anzeigen
    Nicht nur das, Bautzen und Alleinerziehend noch vergessen ?
    Deine Ablehnung dem User Orakel gegenüber ist nicht zu überlesen...
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  9. #9

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Trulla Beitrag anzeigen
    Ich finde solch eine Milchmädchenrechung mit Verlaub einfach nur bekloppt.
    Ich weiß nicht nicht wie sie zu solch einer Aussage kommen, es kann aber sein, wenn ich allein an meine Steuern und Abgaben denke...
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

  10. #10
    Oskar
    User

    AW: Heute offenbart sich der Steuerwahnsinn

    Zitat Zitat von Eddy2004 Beitrag anzeigen
    Am Dienstag ist es soweit. Ab dem 12. Juli arbeiten die Deutschen in die eigene Tasche und nicht mehr für den Fiskus. Das Datum sorgt für immer mehr Frust. Schnell ändern wird sich wohl nichts.

    Seit Jahren schon findet der Steuerzahlergedenktag erst in der zweiten Jahreshälfte statt. Der durchschnittliche Bundesbürger muss also länger als sechs Monate arbeiten, um Steuern und Sozialabgaben abzugelten. Erst ab diesem Tag arbeitet er rechnerisch in die eigene Tasche.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Po...rwahnsinn.html

    -------------------

    Das muss man sich mal reinziehen was der Staat sich ungestraft erlaubt.

    Beispiel...

    Ich habe allein an die Fahrer im 450 € Job-Bereich jeden Monat rund 10 000 € zu zahlen, die Gesamtsumme nennt man Lohnsumme.
    Auf diese Lohnsumme muss ich 30% an einer Minijob-Zentrale, in dem Fall Knappschaft zahlen, ohne das der einzelne Mitarbeiter davon einen Vorteil hat... weder Kranken-versichert ist, noch eine Anrechnung auf seine spätere Rente bekommt.

    Man zockt die Arbeitgeber ab...
    Ob Deines Elends könnte man massenweise Taschentücher voll heulen, wenn da nicht die Beiträge wären, in denen Du damit angibst, dass Du mit mit 12 Stunden Arbeit pro Woche 12.000 € pro Monat bekommst.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •