Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 146

Thema: Die Würde des Menschen ist unfassbar

  1. #11
    gnadenlos
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Wertmarken sind m.E. aus mindestens zwei Gründen abzulehnen:

    1. Nicht jedes Geschäft erkennt Wertmarken an
    2. Wertmarken verursachen unnötige Kosten

    Wenn die zuständigen Behörden es nicht auf die Kette bringen, dem geringen Prozentsatz an Bedürftigen, die kein Bankkonto haben können, die zustehenden Leistungen zeitnah auszuzahlen, sollten sie sich einbetonieren lassen. Es kann m.E. schon gar nicht sein, dass Auszahlungen dieser Art - in welcher Form auch immer - in die Hände der Privatwirtschaft gegeben werden. Das öffnet dem Missbrauch durch Dritte lediglich Tür und Tor. Die Behörden haben sich ihrer ureigenen Aufgaben aus eigener Kraft zu stellen.

  2. #12
    Tat2
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von gnadenlos Beitrag anzeigen
    Wertmarken sind m.E. aus mindestens zwei Gründen abzulehnen:

    1. Nicht jedes Geschäft erkennt Wertmarken an
    2. Wertmarken verursachen unnötige Kosten

    Wenn die zuständigen Behörden es nicht auf die Kette bringen, dem geringen Prozentsatz an Bedürftigen, die kein Bankkonto haben können, die zustehenden Leistungen zeitnah auszuzahlen, sollten sie sich einbetonieren lassen. Es kann m.E. schon gar nicht sein, dass Auszahlungen dieser Art - in welcher Form auch immer - in die Hände der Privatwirtschaft gegeben werden. Das öffnet dem Missbrauch durch Dritte lediglich Tür und Tor. Die Behörden haben sich ihrer ureigenen Aufgaben aus eigener Kraft zu stellen.
    1. Solange es eine ausgewiesene Anzahl an Geschäften gibt die sie einlösen ist es auch nicht nötig das es jedes tut.
    2. H4 Missbrauch dürfte um ein Vielfaches mehr an Kosten verursachen.

  3. #13
    nimmdichinacht
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von Tat2 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist nicht beim Einkauf. Der Unterschied entsteht bei Ausgeben von Marken anstatt Bargeld. Wertmarken lassen sich nicht für den kauf von Drogen verwenden. Wertmarken nach Afghanistan zu schicken macht keinen Sinn.
    Es bringt nicht viel unter 5 verschiedenen Namen Wertmarken zu kassieren es sei denn man ist echt verfressen.
    Niemand soll hungern, niemand soll obdachlos sein. Aber auch niemand soll sich mit dem System so arrangieren das es eine Alternative zur Arbeit ist.
    Wer sich bewusst und mit voller Absicht auf Kosten der Allgemeinheit auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausruht ist asozial.
    Es ist in der Verpflichtung eines Jeden, soviel er nur kann für seinen Lebensunterhalt selbst zu sorgen.

    Also erstens mal reden wir von H4 Empfängern und nicht von Asylanten, dem könnte ich ja noch zustimmen. Wir reden aber von den Leuten, die man einfach vergessen hat und da gibt es viele , in der Lausitz, in Meck Pom oder auch im Saarland. Die haben mal gearbeitet wie du und ich, das sind die Schleckerfrauen, die Fernfahrer die mit 55 nicht mehr können, die sind von ALG 1 nach ALG 2 gerutscht und werden so gestellt wie einer der nie gearbeitet hat, das sind Erwerbsunfähige die aber kaum Ansprüche haben, das sind Aufstocker, für alle die war ein solches Leben bestimmt nicht erstrebenswert, ich glaube du beschäftigst dich zu wenig damit. Die wären nämlich alle davon betroffen und wenn die einkaufen gehen mit Gutscheinen und von allen Seiten wie die Loser angegafft werden, ist das bestimmt kein so erhebendes Gefühl.

  4. #14
    Tat2
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von nimmdichinacht Beitrag anzeigen
    Also erstens mal reden wor von H4 Empfängern und nicht von Asylanten, dem könnte ich ja noch zustimmen. Wir reden aber von den Leuten, die man einfach vergessen hat und da gibt es viele , in der Lausitz, in Meck Pom oder auch im Saarland. Die haben mal gearbeitet wie du und ich, das sind die Schleckerfrauen, die Fernfahrer die mit 55 nicht mehr können, die sind von ALG 1 nach ALG 2 gerutscht und werden so gestellt wie einer der nie gearbeitet hat, das sind Erwerbsunfähige die aber kaum Ansprüche haben, das sind Aufstocker, für alle die war ein solches Leben bestimmt nicht erstrebenswert, ich glaube du beschäftigst dich zu wenig damit. Die wären nämlich alle davon betroffen und wenn die einkaufen gehen mit Gutscheinen und von allen Seiten wie die Loser angegafft werden, ist das bestimmt kein so erhebendes Gefühl.
    Notsicherung soll auch kein erhabenes Gefühl sein. Ich kenne genug Fälle wo Menschen auch mit 70 noch putzen gingen um über die Runden zu kommen weil die Rente nicht reichte.
    Sicher gibt es genug Fälle wo es wirklich bedauerlich ist. Aber ich kenne auch drei Familien wo die Arge den Führerschein bezahlte ohne das zu erwarten ist das dort jemals gearbeitet wird. Zwei davon haben jetzt auch ein Auto.
    Ein Freund von mir hätte letzten Monat eine Arbeit bekommen können wo er als ungelernter 15.-€ die Stunde verdient hätte. Aber er macht lieber etwas "nebenbei" und kassiert weiter H4.
    Und vergleichbare Fälle kenne ich mehrere.
    Und glaube mal nicht das ich im Gespräch mit denen eine andere Haltung habe.

  5. #15
    gnadenlos
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von Tat2 Beitrag anzeigen
    1. Solange es eine ausgewiesene Anzahl an Geschäften gibt die sie einlösen ist es auch nicht nötig das es jedes tut.
    2. H4 Missbrauch dürfte um ein Vielfaches mehr an Kosten verursachen.
    Es gibt inzwischen eine Reihe von Gerichtsurteilen, die genau das (die eingeschränkte Einlösemöglichkeit) als Problem sehen. Wie o.g., reden wir hier nicht von Leistungen nach dem AsylbLG, sondern von Hilfen nach SGB für Staatsbürger.

    Welcher H4-Missbrauch soll Kosten verursachen? Wenn dir zehn Euro zustehen, dann bekommst du die - und fertig. Kosten entstehen nur in bzw. mit der Verwaltung.

    Wenn wir inzwischen über die Auszahlung eines Promillesatzes des Haushalts an eine Handvoll Bedürftiger eine Organisationsdiskussion führen müssen, während andererseits darüber gefaselt wird, die 5-Tage-/40-Stundenwoche sei nicht mehr zeitgemäß (es dürfen gerne zwölf bis 14 Stunden am Tag und 21 Tage am Stück sein), dann ist unsere Gesellschaft unten angekommen. Ganz unten!

  6. #16
    nimmdichinacht
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von Tat2 Beitrag anzeigen
    Notsicherung soll auch kein erhabenes Gefühl sein. Ich kenne genug Fälle wo Menschen auch mit 70 noch putzen gingen um über die Runden zu kommen weil die Rente nicht reichte.
    Sicher gibt es genug Fälle wo es wirklich bedauerlich ist. Aber ich kenne auch drei Familien wo die Arge den Führerschein bezahlte ohne das zu erwarten ist das dort jemals gearbeitet wird. Zwei davon haben jetzt auch ein Auto.
    Ein Freund von mir hätte letzten Monat eine Arbeit bekommen können wo er als ungelernter 15.-€ die Stunde verdient hätte. Aber er macht lieber etwas "nebenbei" und kassiert weiter H4.
    Und vergleichbare Fälle kenne ich mehrere.
    Und glaube mal nicht das ich im Gespräch mit denen eine andere Haltung habe.
    1. Da kann aber der Empfänger nix für. Da war einfach die Arge doof. Und daran hätte auch ein Gutschein nichts geändert.
    2. Du kannst ja Freunde haben. Und wegen dieser deiner Freunde sollen nun die anderen viele wahrscheinlich ehrlichen wie die Bettler an der Kasse stehen ?

    na toll.

  7. #17
    gnadenlos
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von Tat2 Beitrag anzeigen
    Notsicherung soll auch kein erhabenes Gefühl sein. Ich kenne genug Fälle wo Menschen auch mit 70 noch putzen gingen um über die Runden zu kommen weil die Rente nicht reichte.
    Sicher gibt es genug Fälle wo es wirklich bedauerlich ist. Aber ich kenne auch drei Familien wo die Arge den Führerschein bezahlte ohne das zu erwarten ist das dort jemals gearbeitet wird. Zwei davon haben jetzt auch ein Auto.
    Ein Freund von mir hätte letzten Monat eine Arbeit bekommen können wo er als ungelernter 15.-€ die Stunde verdient hätte. Aber er macht lieber etwas "nebenbei" und kassiert weiter H4.
    Und vergleichbare Fälle kenne ich mehrere.
    Und glaube mal nicht das ich im Gespräch mit denen eine andere Haltung habe.
    Man sollte aber nicht von den "Ausnutzern" auf tatsächlich Bedürftige schließen.

  8. #18
    nimmdichinacht
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von gnadenlos Beitrag anzeigen
    Es gibt inzwischen eine Reihe von Gerichtsurteilen, die genau das (die eingeschränkte Einlösemöglichkeit) als Problem sehen. Wie o.g., reden wir hier nicht von Leistungen nach dem AsylbLG, sondern von Hilfen nach SGB für Staatsbürger.

    Welcher H4-Missbrauch soll Kosten verursachen? Wenn dir zehn Euro zustehen, dann bekommst du die - und fertig. Kosten entstehen nur in bzw. mit der Verwaltung.

    Wenn wir inzwischen über die Auszahlung eines Promillesatzes des Haushalts an eine Handvoll Bedürftiger eine Organisationsdiskussion führen müssen, während andererseits darüber gefaselt wird, die 5-Tage-/40-Stundenwoche sei nicht mehr zeitgemäß (es dürfen gerne zwölf bis 14 Stunden am Tag und 21 Tage am Stück sein), dann ist unsere Gesellschaft unten angekommen. Ganz unten!

    Viel tiefer geht es nicht mehr.

  9. #19
    Oskar
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von gnadenlos Beitrag anzeigen
    Wertmarken sind m.E. aus mindestens zwei Gründen abzulehnen:

    1. Nicht jedes Geschäft erkennt Wertmarken an
    2. Wertmarken verursachen unnötige Kosten
    3. Wertmarken sind einfacher zu fälschen als Banknoten

  10. #20
    Tat2
    User

    AW: Die Würde des Menschen ist unfassbar

    Zitat Zitat von nimmdichinacht Beitrag anzeigen
    1. Da kann aber der Empfänger nix für da war einfach die Arge doof.
    2. Du kannst ja Freunde haben. Und wegen dieser deiner Freunde sollen nun die anderen viele wahrscheinlich ehrlichen wie die Bettler an der Kasse stehen ?

    na toll.
    Wer vor solchen Zuständen die Augen verschließt ist entweder blind oder er lügt. Ja ich habe recht unterschiedliche Freunde, von nix auf der Naht bis gestopft bis nichts mehr geht.
    Denn für mich zählt der Mensch und nicht sein Geldbeutel. Und erst letzte Wochen hab ich meinem H4-Freund nichts anderes erzählt.
    Ich helfe ihnen auch gern, aber eben nicht mit Bargeld. Es ist ihre Entscheidung so zu leben, also müssen sie auch mit den Konsequenzen leben.
    Nur weil sie auch 2 Kinder haben gibt es dann und wann mal etwas Naturelles.
    Auch einen Eindruck aus meinem Umfeld, besonders die Nutznießer des Systems verteidigen es am lautesten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •